Warning: Illegal string offset 'options' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/theme-settings/saved/demo-settings.php on line 3

Warning: Illegal string offset 'blog_setting' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/blog-settings/saved/demo-settings.php on line 3

Warning: Illegal string offset 'contact_fields' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/contact-form-settings/saved/demo-settings.php on line 3

Warning: Illegal string offset 'layout-options' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 8

Warning: Illegal string offset 'design-options' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 12

Warning: Illegal string offset 'media' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 16

Warning: Illegal string offset 'content-options' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 20

Warning: Illegal string offset 'background' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 28

Warning: Illegal string offset 'content-filters' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 32

Warning: Illegal string offset 'static-content-options' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 36

Warning: Illegal string offset 'html-content' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/content-fields/saved/saved-meta-fields.php on line 40
Chronik - Jagdhornblaesergruppe Rhön

Warning: Illegal string offset 'width' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/theme-functions/layout-and-design.php on line 1910

Warning: Illegal string offset 'height' in /www/htdocs/v119135/jagdhornblaeser/wp-content/themes/parallelus-razor/framework/theme-functions/layout-and-design.php on line 1911
Home Chronik

Chronik

Chronologische Auflistung der bedeutendsten Ereignisse der Jagdhornbläsergruppe Rhön
1958 Strecke legen / Strecke verblasen anlässlich einer Treibjagd in Schönau (Bild: Richard Zirkelbach / Werner Jung). Richard Zirkelbach wird später der erste Hornmeister und Werner Jung mehrfach Bläserobmann der Bläsergruppe.
Über die zukünftigen Leiter und Führungspositionen der Gruppe existiert eine separate Aufstellung.
1964 Die Jagdhornbläsergruppe wird auf Initiative von Dr. Franz Amschler offiziell gegründet. Nach Rücksprache mit einigen Bläsern der “ersten Stunde“ wurde schnell der Name „RHÖN“ gefunden, da die Bläser aus verschiedenen Gebieten der Rhön zusammenkommen. Die ersten Proben finden im Gasthof Kaufmann in Burglauer statt.
1965 Herr Horst Fritsche, damaliger Jagdpächter in Schönau, stiftet die erste Bläseruniform. (Bild: Gruppe im Wald -Schweinberg Jägerhaus- mit neuer Uniform) Die Proben finden teilweise in Münnerstadt, Burglauer, Schönau, Hohenroth vereinzelt auch im Freien statt. z.B. Steinbruch Burglauer, Schweinberg Jägerhaus,.etc.
1966 holt sich die Bläsergruppe beim Landeswettbewerb in Klingelbach als Fürst-Pless-Gruppe ihr „erstes Gold“.
1967 tritt die Bläsergruppe, die sich durch „Gold“ beim Landeswettbewerb qualifiziert hatte, mit 8 Bläsern in Kranichstein zum Bundeswettbewerb an und erzielt „Silber“. (Urkunde)
Es wird eine „Satzung“ erarbeitet und an alle Bläser verteilt. (Kopie Satzung)
1969 Die Bläsergruppe Rhön tritt mit 11 Bläsern im Mai auf einem internationalen Wettbewerb in Ried / Österreich an und erreicht „Gold“. (Zeitungsbericht, Bild, Foto Hutnadeln)
1971 Bundeswettbewerb in Kranichstein – Ergebnis: „Gold“ 6. Platz. (Bild u. Zeitungsausschnitt)
1972 Landeswettbewerb in Eichstätt / Rebdorf – Ergebnis: „Gold“. (Foto Hutnadel)
1974 Mit 10 Bläsern fährt die Gruppe nach Eichstätt zum Landeswettbewerb und holt abermals „Gold“. (Zeitungsausschnitt)
Anlässlich der Hubertusjagd in Unterweißenbrunn gestaltet die Bläsergruppe die zuvor abgehaltene Hubertusmesse. (Kleines sw-Foto / Schreiben von HG-Leiter Werner Jung)
Die Gruppe nimmt an einem Bläsertreffen in Coburg teil.
1976 Zum Landesbläserwettbewerb in München – Ergebnis: „Gold“ – verstärken 5 junge Burschen (überwiegend Söhne von Aktiven und alle in/mit musikalischer Grundausbildung) im Alter von ca. 13-16 Jahren die Truppe. Diese sind: Harald Katzenberger, Thomas Zirkelbach, Paul Jung, Helmut Zirkelbach und Rainer Fell. Die neuen Bläser Bertold Kamm und Heinz Greb sind auch das erste Mal beim Wettbewerb dabei. (Bilder: Fotos Jagdschlösschen Amalienburg im Schlosspark Nymphenburg, Foto Marienplatz, Zeitungsausschnitt)
Vor dem Wettbewerb erhielten die Bläser neue Hüte mit Saubart, Krawatten, Abzeichen. Fehlende Anzüge wurden ergänzt und die „Jungen“ bekamen Hose und Hemd mit Hut und Krawatte.
Die Jagdhornbläser sind am 31. Juli zusammen mit der Evangelischen Kantorei Bad Neustadt im BR2 Rundfunk zu hören. (Zeitungsartikel)
1977 Anlässlich eines Feldgottesdienstes und einer Schleppjagd mit Hundemeute treten die Bläser im Hof der Salzburg zu Bad Neustadt und im Kloster Maria Bildhausen in Erscheinung. (Bild und Zeitungsausschnitt)
Es werden 4 weitere Ventilhörner für 1760 DM gekauft.
1978 Es gibt Bedenken gegen den Fortbestand der Bläsergruppe, aber es geht nach einem Wechsel des Bläserobmannes trotzdem weiter. (Zeitungsartikel)
1979 Es wird eine „Sommeruniform“ mit Kniebundhosen und Westen jeweils in Leder beschafft.
1980 Ausflug mit Teilnahme am Bläsertreffen auf Schloss Tambach (Tierpark) bei Coburg. (Hornfesselspange)
1981 Musikalische Gestaltung bei der Übergabe der neu renovierten „Marktbärbel“ in Bad Neustadt mit Sommeruniform. (Zeitungsartikel, Bilder)
1982 Teilnahme am 25-jährigen Jubiläum der Bläsergruppe Kahlgrund. (Zeitungsartikel)
Für die leichte Sommeruniform werden zusätzliche Jacken beschafft.
1983 Teilnahme am 15-jährigen Jubiläum der Bläsergruppe Hammelburg, in Sommeruniform. (Bild)
Es wird ein Ausflug mit dem Bus nach Obereisenheim durchgeführt.
1985 Zur 750-Jahrfeier am 21. Juli in Aichach sind die Bläser zu einem Jagdmusikkonzert angereist.
Die Bläser erhalten neue Anzüge, da einige aus den Uniformen von 1976 „herausgewachsen“ sind.
1986 Die Bläsergruppe war in den letzten Jahren von einer reinen Fürst-Pless Gruppe auf eine gemischte Gruppe mit 2-3 kleinen mehrwindigen Parforcehörnern umgestellt worden. Leider wurde – wie sich im Nachhinein herausstellte – versäumt, die entsprechenden Notensätze für die Signale zu besorgen. Auf dem internationalen Bläserwettbewerb in Nürnberg tritt die Bläsergruppe an und bläst auch mit den Parforcehörnern die Plesshornstimmen. Nach großer Verwunderung bei den Wertungsrichtern – als auch bei den Bläsern – reicht es trotzdem gerade noch für den letzten Platz der Leistungsspange „Silber“. Nur eine Gruppe war schlechter und bekam „Bronze“. (Rangliste)
1988 Ein offizieller Hornmeisterwechsel findet statt. Richard Zirkelbach legt sein Amt nieder, wird aber einige Zeit später zum Ehrenhornmeister ernannt. Als Nachfolger kann der noch junge aber schon lange aktive Jagdhornbläser und Flügelhornist Thomas Zirkelbach gewonnen werden. Die Bläsergruppe wird in den Folgejahren schrittweise weiter mit entsprechendem Notenmaterial auf eine gemischte Gruppe umgestellt.
1991 Teilnahme am 20-jährigen Jubiläum der Bläsergruppe Bad Königshofen.
Die Satzung von 1967 wird überarbeitet und mit Datum April 1991 neu verteilt.
1992 Verspätete Feier zum 25-jährigen Bestehen (1989) der Bläsergruppe Rhön, auf dem Marktplatz von Bad Neustadt. Am Vormittag, Hubertusmesse in der Karmelitenkirche. (Bild und Zeitungsausschnitt)
Teilnahme am Jubiläum der Bläsergruppe Diana Hünfeld/Hessen. (Hornfesselspange)
1993 – 30. April, Jagdhornklänge beim Seniorennachmittag. (Zeitungsausschnitt)
1995 Durch den offiziellen Zusammenschluss mit den Lebenhaner Jagdhornbläsern des Schützenvereins wird die Bläsergruppe Rhön verstärkt. Vorher waren vereinzelt Bläser aus Lebenhan bereits seit Jahren als Aushilfe aktiv. In Folge davon wird eine neue Uniform und Hüte beschafft, mit Trachtenhemd und Trachtenhalsband.
Ausflug und Teilnahme am Bläserkonzert zum DJV – Bundesjägertag in Wildbad Kreuth.
1996 Frisch verstärkt tritt die Bläsergruppe beim Landeswettbewerb in Nürnberg am Dutzendteich an und erreicht „Gold“. Platz 9 von 44 bayerischen gemischten Bläsercorps. Platz 11 von 49 inkl. Gästegruppen. (Bild, Zeitungsartikel, Urkunde, Rangliste)
1997 Gemeinschaftskonzert zur Eröffnung der Frankenschau im Messegelände Nürnberg anlässlich des 75. Jubiläums der Bläsergruppe des Jagdschutz- u. Jägervereins Nürnberg.
Die Bläser unternehmen einen Ausflug zum Bundeswettbewerb nach Kranichstein, ohne Teilnahme.
Es werden 5 neue Umschalt-Parforcehörner und die fehlenden Fürst-Pless-Hörner beschafft und von der Kreisgruppe NES sowie aus BJV-Fördergeldern großzügig finanziell unterstützt.
1998 Leider müssen wir – unserem noch bis vor einigen Monaten aktiven Bläser – Arnulf Zirkelbach das letzte Halali blasen.
Landesbläserwettbewerb in Aschaffenburg , vor der Kulisse des Schloss Johannisburg – Ergebnis: „Gold“, Platz 11 von 35 bayerischen Gruppen. Platz 14 von 41 in der Gesamtwertung inkl. Gästegruppen. (Urkunde, Rangliste)

2000 Landesbläserwettbewerb auf Kloster Schweiklberg bei Vilshofen – Ergebnis: „Gold“, Platz 8 von 34 bayerischen Gruppen. Bisher bestes Ergebnis als gemischte Gruppe. Platz 14 von 41 in der Gesamtwertung inkl. Gäste. (Urkunde, Zeitungsausschnitt, Rangliste)
Mitwirkung am Bläsertreffen des Musikhauses Dotzauer in Karlstadt a. Main anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums im Mai 2000.
2001 Qualifiziert durch den Landeswettbewerb fahren die Bläser zum Bundeswettbewerb nach Kranichstein. Für die meisten derzeit Aktiven eine Premiere – Ergebnis: „Gold“, Platz 15 von 34, gutes Mittelfeld. Unter den 6 bayerischen Gruppen auf Platz 3. (Bild, Urkunde, Rangliste)
Teilnahme an einer Livesendung des Bayerischen Rundfunks aus dem Festzelt am Sendemast Kreuzberg anlässlich des 50-jährigen Betriebsjubiläums des Kreuzbergsenders.
Standkonzert auf dem Marktplatz Bad Neustadt. (Bild)
2002 Standkonzert auf dem Marktplatz von Bad Neustadt (seit 1994 veranstaltet die Bläsergruppe regelmäßig fast jährlich ein Standkonzert auf dem Marktplatz – siehe div. Bilder) Die Bläsergruppe unternimmt mit Frauen einen Ausflug nach Langenselbold in Hessen.
2002-2003 4 Bläser aus Lebenhan und 1 Bläser aus Bischofsheim verlassen teils aus privaten, teils aus beruflichen Gründen die Bläsergruppe. Die Gruppe wird dadurch etwas geschwächt und kann in den Folgejahren leider an keinem Wettbewerb teilnehmen.
2003 Die Bläser treten bei einer Marktplatzveranstaltung „Tag des offenen Hofes“ mit Verkaufsausstellung in Bad Neustadt auf. (Fotos)
2005 Das 40-jährige Bestehen der Bläsergruppe Rhön (2004) wird – leicht verspätet – im kleinen Kreis mit einigen geladenen Gästen im Gasthof Stern in Weisbach gefeiert. (Zeitungsberichte)
2007 Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der BJV-Kreisgruppe Bad Neustadt geben die Bläser ein Standkonzert auf dem Oberelsbacher Marktplatz und gestalten die Feierlichkeiten in der Elstalhalle.
2004-2008 In diesen Jahren kommen erfreulicherweise 1 neue Bläserin und 4 neue Bläser dazu. Die Altersstruktur verjüngt sich dadurch und die Grundlage für eine erneute Wettbewerbsteilnahme ist geschaffen.
2008 Die Bläsergruppe bekommt eine neue Uniform (Lederhose, Janker, Hüte, für die Dame Dirndl und Jacke). Die maßgeschneiderten Janker passen – bis auf eine – hinten und vorne nicht. Die Reklamation entwickelt sich zum Dilemma. Es dauert fast 1 Jahr bis letztendlich die Janker von einer andere Firma abgelöst werden.
– Mai – Durch die Neuzugänge musikalisch gestärkt tritt die Bläsergruppe nach langer Wettbewerbspause beim Landeswettbewerb auf der Festung Kronach an. Ergebnis: Ein überraschender 3. Platz von 37 Gruppen, „Gold“. (Zeitungsbericht, Urkunde, Rangliste)
Teilnahme am 50-jährigen Jubiläum der Bläsergruppe der Jägervereinigung Spessart-Aschaffenburg. (JiB-Bericht)
– Sept. – Auf Einladung der BJV- Geschäftsstelle Feldkirchen nimmt die Bläsergruppe Rhön als offizielle Musikgruppe des BJV am 175. Jubiläums-Oktoberfestzug teil. Jagdliche Marschmusik und Jagdgesang auf fast 8 Km Länge. Ein beeindruckendes Erlebnis und eine gute Werbung für den BJV und die Rhön.
2009 Es kommen 2 neue Bläserinnen und 2 neue Bläser dazu. Die Gruppe wird dadurch abermals verjüngt. Es werden 5 weitere neue Fürst-Pless-Hörner beschafft.
Hornmeister Zirkelbach nimmt am DJV-Wertungsrichterseminar im Jagdschloss Springe teil.
Die Bläsergruppe gestaltet teilweise die Erntedankmesse mit Weihbischof Bauer in Heustreu und begleitet die größte Erntekrone der Welt beim anschließenden Umzug durch Heustreu musikalisch. (JiB Zeitungsbericht)
Im Freilandmuseum Bad Windsheim wird das Jagdschlösschen Eyerlohe eröffnet und musikalisch von 26 Gruppen umrahmt, die Bläsergruppe Rhön ist mit dabei. (JiB Bericht)
Köhlerfest im Freilandmuseum Fladungen – die Bläsergruppe Rhön umrahmt musikalisch die Entfachung des Kohlemeilers.
2010 Landesbläserwettbewerb in Kulmbach. Ergebnis: „ Gold“, Platz 5 von 37. (Bild , Zeitungsbericht, Rangliste)
Hornmeister T. Zirkelbach wird ins Organisations- und Kompetenzteam Bläserwesen Bayern berufen. (JiB-Bericht)
Teilnahme am 35-jährigen Jubiläum der Bläsergruppe Bayerisch Untermain / Hausen, am Landgasthof Erlenhof. (JiB-Bericht, Fotos)
2011 Gestaltung der Messe anlässlich des Jägerfestes der Kreisgruppe auf der Salzburg Bad Neustadt und Konzerteinlagen tagsüber. (Bilder, Zeitungsbericht)
Mitwirkung am Landesjägertag in Schweinfurt – Konzert auf dem Marktplatz und Eröffnung der BJV-Landeshauptversammlung im Tagungszentrum auf der Maininsel. (Bilder)
Naturwaldreservat-Einweihung mit Staatsminister Helmut Brunner in Bischofsheim. (Foto)
Musikalische Umrahmung der Beisetzung von Altlandrat Herrn Fritz Steigerwald zusammen mit den Bläsern aus Bad Königshofen und Mellrichstadt. (Foto)
Musikalische Gestaltung von „Unser Wald in guten Händen“ Forstbetriebs-Verwaltung Bad Königshofen mit Staatssekretär Gerhard Eck. (Foto)
Unser Bläserkollege Werner Jordan organisiert für alle Bläser ein Kurzwaffenschießen mit BJV-Schießnadel im Schützenhaus Lebenhan und stiftet eine Erinnerungsscheibe. (Foto)
2012 – Februar – Auf Einladung des Präsidenten gestalten die Bläser aus der Rhön den BJV-Jahresempfang im Löwenbräukeller in München mit 1.300 geladenen hochrangigen Gästen aus Politik; Wirtschaft; Kirche und Kultur. (Zeitungsausschnitt, Bild)
– Mai – Die Bläsergruppe Rhön wird unerwartet Landessieger der gemischten Gruppen beim Wettbewerb in Eggenfelden / Niederbayern. „Gold“, Platz 1 von 32 bayerischen Gruppen. Einige Tage später – Empfang beim Bürgermeister und Stadtrat von Bad Neustadt mit Würdigung der Leistung. (Zeitungsausschnitte, Bilder)
– Aug. – Leider müssen wir plötzlich und unerwartet, kurz nach seiner 70. Geburtstagsfeier, unseren aktiven Bläser Werner Jordan zu Grabe tragen.
– Sept. -Teilnahme am Bläsertreffen im Freilandmuseum Bad Windsheim anlässlich der BJV-Kulturtage „Landlust und Waidmannsfreuden“ (JiB-Bericht, Bilder)
2013 Es werden Poloshirts mit Brust- und Rückenstickerei für die Gruppe beschafft.
Jäger und Seniorchef Karl-Hermann Reich (Fa. Reich, Mellrichstadt) wird mit einem großen Fest in den Ruhestand verabschiedet, die Bläsergruppe Rhön ist mit Jagdmusik und Gesang dabei. Ein Bläser aus Bischofsheim verlässt zum Jahreswechsel die Bläsergruppe auf eigenen Wunsch.
2014 – Juni – Auf dem Landeswettbewerb im schwäbischen Günzburg verteidigen die Rhöner Bläser ihren Titel und werden erneut bayerischer Meister. Platz 1 von 30 bayerischen Gruppen, „Gold“. Das Ergebnis wird gegenüber 2012 nochmals um 10 Punkte gesteigert. 775 Punkte von max. 780 erreichbaren Punkten. (Zeitungsausschnitt, Bild)
– Juli – Teilnahme am 50-jährigen Jubiläum der Bläsergruppe Bad Kissingen im Schloss Aschach.
– Sept.– 50-jähriges Jubiläum der Jagdhornbläsergruppe Rhön am 14.09.2014 mit einer Hubertusmesse in der Kirche zu Mühlbach mit anschließenden Feierlichkeiten und Konzert im Kur- /Schlosspark Neuhaus.
Umfangreiche Überarbeitung der Chronik in Vorbereitung auf das Fest. – Nov. – Hubertusmesse in Unterkatz/Thüringen mit anschließendem gemütlichem Beisammensein und musikalischen Einlagen im Festsaal. (Zeitungsausschnitt) Musikalische Gestaltung der Hubertusmesse für den „Katholischen Männerverein St. Hubertus Fährbrück“ in der Wallfahrtskirche zu Fährbrück. (Zeitungsausschnitt SW) Auftritt beim Wildschwein-Essen in der Vill‘schen Altenstiftung Bad Neustadt. (Zeitungsartikel)
2015 – Januar – Die Bläsergruppe Rhön gestaltet zusammen mit den Oberpfälzer Parforcehornbläsern musikalisch den Jahresempfang des BJV im Löwenbräukeller in München mit 1400 geladenen Gästen. (JiB-Bericht 3/2015, Div. regionale Zeitungsartikel)
. .
Generell:
Die jährliche musikalische Gestaltung der Hauptversammlung mit Trophäenschau und der Hubertusmesse der BJV-Kreisgruppe Bad Neustadt ist seit Jahrzehnten obligatorisch. Standkonzerte auf dem Markplatz von Bad Neustadt oder anderen Plätzen finden seit vielen Jahren regelmäßig statt.
Zum wiederholten Male nimmt die Bläsergruppe am „Saalemusicum“ in Hollstadt oder auch in Weisbach teil.
Die musikalische Umrahmung von z. B. Trauungen, Geburtstagsfeiern sowie sonstigen Feierlichkeiten von Kreisgruppenmitgliedern und Vereinen/Gruppen ist gebräuchlich.
Das „letzte Halali“ für verstorbene Kreisgruppenmitglieder ist für die Bläsergruppe Ehrensache.
Thomas Zirkelbach 2015

Abzeichen

Das Bild zeigt die Abzeichen der Gruppe aus den Jahren (von links nach rechts):

ca. 1965-1975, ca. 1976-1984 angefertigt von den Schwestern des Klosters Rödelmeier, ca. 1985 – heute